Kundgebung vor AHAVA

Kundgebung am 20. Oktober 2012 in Berlin

Lassen Sie sich nicht täuschen ‐ wo „Made in Israel“ draufsteht, können Produkte gemeint sein, die mit gestohlenen Rohstoffen auf gestohlenem Land produziert wurden. Die Profite daraus werden für die Fortführung von illegalen Kolonien verwendet.

Ahava verspricht “Geheimnisvolle Schönheit vom Toten Meer”. Aber die wirklichen Geheimnisse sind hässliche Wahrheiten – die Rohstoffe zur Herstellung ihrer Produkte kommen tatsächlich aus der besetzten palästinensischen Westbank, hergestellt in der illegalen Kolonie Mitzpe Shalem.

Ahava profitiert damit direkt von der Besatzung und Kolonisierung der Westbank und unterstützt so die Apartheid in Israel / Palästina.

Flugblatt: AHAVA – gestohlene Schönheit vom Toten Meer

Flugblatt: AHAVA – stolen beauty from the Dead Sea

Weiter Informationen zu AHAVA siehe www.bds-kampagne.de und Stolen Beauty.