BDS Berlin ‘zu Gast’ bei Frühsammers

Aktivist*innen von BDS Berlin haben am Dienstag, den 10. November 2015 mit Gästen und Angestellten des Frühsammers Restaurant ein erstes Gespräch darüber geführt, warum sie Frühsammers Unterstützung des israelischen Tourismus- und Außenministeriums ablehnen. Mit ihrer Teilnahme an der sogenannten Round Tables Tour trägt das Frühsammers Restaurant dazu bei, die Politik Israels “schön zu kochen”. Siehe dazu den von über 130 Gruppen und Organisationen unterstützten offenen Brief an alle beteiligten Restaurants.

Diese teuer bezahlten Werbeaktionen des israelischen Staates werden ständig dringlicher, je deutlicher und offensichtlicher dessen Verbrechen der Besatzung und Kolonisierung Palästinas werden.

Die Mehrheit der vor dem Restaurant angesprochenen Gäste zeigte Verständnis für unser Anliegen, den Staat Israel mit den Mitteln der BDS Kampagne so lange unter Druck zu setzen, bis es den Forderungen der palästinensischen Zivilgesellschaft nachkommt und seine Politik Internationalem Recht entspricht.

Die Familie Frühsammer war an diesem Abend leider nicht im Haus. Über die Facebook-Seite ihres Restaurants kann die Diskussion über das Anliegen der unter Apartheid lebenden Bevölkerung Palästinas noch vertieft werden.

Aktionen in Rom, Barcelona, London, Berlin und Tel Aviv gegen das “kulinarische Event” in Israel – #ApartheidRoundTables

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
606