Protestkundgebung vor der ITB 2017

#IsraeliApartheidWeek

Trotz internationaler Proteste dauert die menschen- und völkerrechtswidrige Apartheid- und Unterdrückungspolitik der israelischen Regierung gegen die palästinensische Bevölkerung an. Auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin versucht das israelische Tourismusministerium Israel als ein normales Land zu präsentieren. Doch Kolonisation, Apartheid und Besatzung sind nicht normal: Kein Urlaub im Schatten der Apartheid-Mauer!

Mit Trommelwirbel, Transpis und Flyern und einer “Mauer” konnten wir eine Vielzahl von Besucher*innen der ITB 2017 erreichen, die zum großen Teil sehr an Informationen interessiert waren und unseren Protest angesichts der israelischen Politik von Kolonisation, Apartheid und Besatzung berechtigt fanden!

#IsraeliApartheidWeek

Despite international protests, the apartheid and oppression policy of the Israeli Government against the Palestinian people continues undeterred in violation of human and international law. At the Iinternational Tourism Fair (ITB) in Berlin the Israeli Ministry of Tourism seeks to present a polished Israel-Image in an attempt to distract the international community from its colonial, occupation and settlement policies.

With drum roll, banners, flyers and a “Wall” activists and supporters of BDS Berlin reached many passers-by who were highly interested in information about what is going on in Palestine and welcomed the protest! NO HOLIDAYS IN THE SHADOW OF THE APARTHEID WALL!

Der Flyer zur Aktion vor der ITB 2017

 

 

WORLDWIDE: IsraeliApartheidWeek 2017

In Berlin…

Video: In Their Own Words: Palestinians Champion BDS

IAW call from Palestinian Students – Gaza نداء من الطلبة في غزة لدعم أسبوع مقاومة الاستعمار والأبارتهايد